Finale der Doppelmeisterschaften

Heute wurden im Rostocker HCC die Finale der Doppelmeisterschaften in Mecklenburg-Vorpommern ausgetragen. Nach den Vorrunden in Stralsund und Ribnitz haben sich die besten 6 Damen Doppel und 18 Herren Doppel qualifiziert. In der Finalrunde werden jeweils die 6 Startplätze für das Masters-Finale im Baker ausgespielt, die im Anschluss ausgetragen werden.

Damen

Bei den Damen ging es in der Finalrunde „nur“ um die Platzierung für das Baker-Masters, wobei die 2 besten der Finalrunde im Viertelfinale Spielfrei haben.

Nach der Finalrunde blieben die Vorrundenbesten Florentine Burmeister und Stefanie Rose mit 4.761 Pins auf Platz 1 vor Christina Sill und Franziska Wilde mit 4.567 Pins und Katja und Maike Poblenz mit 4.487 Pins. Platz 4 ging an Bärbel Draeger und Nele Niehusen mit 4.263 Pins vor Claudia Rohde und Dagmar Steinert mit 4.208 und Juliane Praß und Theresa Zolondek mit 3.987 Pins.

Im Masters Finale ging es dann im Baker Modus um die Medaillen.

Viertelfinale:

Theresa und Juliane gegen Maike und Katja mit 0:2 bei 359:397

Bärbel und Nele gegen Dagmar und Claudia mit 2:0 bei 324:305

Halbfinale:

Florentine und Stefanie gegen Bärbel und Nele mit 2:0 bei 449:383

Maike und Katja gegen Christina und Franziska mit 2:1 bei 536:526

Finale:

Florentine und Stefanie gegen Maike und Katja mit 2:1 bei 531:543

Gold geht damit an Florentine Burmeister und Stefanie Rose

Silber an Maike und Katja Poblenz

Bronze an Bärbel Draeger und Nele Niehusen sowie Christina Sill und Franziska Wilde

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Alle 4 Medaillengewinner nehmen an den Deutschen Meisterschaften vom 18. bis 24 Juni in Unterföhring teil

zu den Ergebnissen

Herren

Bei den Herren war es ungleich schwerer sich für die Masters zu qualifizieren. Am Ende musste man schon einen Schnitt von 205 Pins erspielen für einen Platz unter den ersten 6.

Nach der Finalrunde führen Andrè und Daniel Riess mit 5.253 Pins vor Heiko Hacker und Renè Steller mit 5.003 Pins und Mario Seemann und Jens Stüdemann mit 4.960 Pins. Die weiteren Masters-Plätze holten Thomas Piesold und Ralf Polkow mit 4.931 Pins vor Martin Haecker und Jan Liermann mit 4.924 Pins und Hannes Habicht und Marcus Kronbügel mit 4.923 Pins.

Im Masters Finale ging es dann im Baker Modus um die Medaillen.

Viertelfinale:

Hannes und Marcus gegen Mario und Jens mit 2:0 bei 464:377

Martin und Jan gegen Thomas und Ralf mit 2:0 bei 514:419

Halbfinale:

Martin und Jan gegen Heiko und Renè mit 2:0 bei 513:450

Andrè und Daniel gegen Hannes und Marcus mit 2:1 bei 688:504

Finale:

Andrè und Daniel gegen Martin und Jan mit 2:1 bei 706:694

Gold gewinnt Andrè und Daniel Riess

Silber geht an Martin Haecker und Jan Liermann

Bronze gewinnen Heiko Hacker und Renè Steller sowie Hannes Habicht und Marcus Kronbügel

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Bei den Herren stehen 3 Startplätze für die Deutschen Meisterschaften zur Verfügung. Neben den Gold- und Silbermedaillengewinnern haben auch Heiko Hacker und Renè Steller einen Startplatz ergattert.

zu den Ergebnissen