letzter Spieltag der 2. Bundesliga Nord der Damen

Unsere Damen des 1. BC Rostock sind an diesem Wochenende zum letzten Spieltag nach Wildau gefahren. Wenn sie ihre Leistungen der letzten Spieltage berstätigen können, ist vielleicht noch der 3. Platz in der Liga drin.

unsere glorreichen 7 v.l.n.r.: Isabelle Arnold, Stefanie Rose, Florentine Burmeister, Maria Holland und Stefanie Schult. (nicht im Bild ´Silvana Kreft und Wencke Harms)
unsere glorreichen 7 v.l.n.r.: Isabelle Arnold, Stefanie Rose, Florentine Burmeister, Maria Holland und Stefanie Schult. (nicht im Bild ´Silvana Kreft und Wencke Harms)
Die Plätze 1 bis 3 der 2. Bundesliga Nord des Damen und Herren

Die Spiele am Samstag waren sehr Abwechslungsreich. Der Spieltag begann mit einer geschlossenen Teamleistung, ging aber gegen Dortmund mit 776:821 verloren. Gegen die Strikee’s Bremen reichte es dann zu einen 766:712 Sieg bevor es gegen Hanseat eine 625:753 Klatsche gab Zitat Steffie “625… der peinliche Moment ist damit durch…”. Nach der Pause ging es mit einen ungefärdeten 726:442 Sieg gegen die 3 Damen von BC Spares weiter. Danach war der Spitzenreiter Düsseldorf an der Reihe. Dieses Spiel ging mit 693:716 verloren bevor es am letzten Spiel des Tages noch einen 798:774 Sieg gegen Kiel zu bejubeln gab.

Nach dem ersten Tag liegen die Damen des 1. BC Rostock mit 10 Punkten auf den 7. Platz an diesem Spieltag. In der Tabelle liegen sie zur Zeit mit 3 Punkten Rückstand zu Hannover auf Platz 4. Da sollte es morgen mit etwas Glück und viel Können noch der Sprung auf Platz 3 möglich sein.

Am Sonntag haben unsere Damen noch mal ihr ganzes können gezeigt und gegen Phoenix Berlin mit 709:670, gegen BHB mit 785:766 und gegen Hannover mit 829:743 alle Spiele gewonnen.

Damit konnten die Damen des 1. BC Rostock mit 17 Punkten beim letzten Spieltag noch den 5. Platz erobern. In der Endabrechnung gewannen die Radschläger Düsseldorf 2 mit 119 Punkten vor den BC Strikee’s Bremen mit 115

Punkten und dem 1. BC Rostock mit 97 Punkten die 2. Bundesliga Nord der Damen.

Das Ergebnis des Baker Finales

 

In dieser Saison wurden zum ersten mal die Plätze 1 und 2 sowie die Plätze 3 und 4 in den einzelnen Bundesligen in einem Finalspiel im Bakersytem ausgespielt. Dabei musste der 1. BC Rostock gegen den BC Ihme Hannover um Platz 3 kämpfen. Auch hier konnten sich Stefanie Roes, Stefanie Schult, Florentine Burmeister, Isabelle Arnold und Maria Holland  in ” higel, hagel, hugel, war dat ne geile Kugel” Manier mit 3:0 durchsetzten.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZU DIESEN TOLLEN ERGEBNISS IN DER 2.BUNDESLIGA

 

zu den Ergebnissen