5. Spieltag der 2. Bundesliga Nord der Damen im HCC

Die Damen des 1. BC Rostock beim Heimspiel in Rostock

An diesem Wochenende sind die Damen der 2. Bundesliga Nord hier im Rostocker HCC zu Gast.

Unsere Damen, Stefanie Rose, Stefanie Schult, Isabelle Arnold, Florentine Burmeister, Silvana Kreft und Maria Holland haben gleich den Turbo gezündet und gegen Dortmund mit 845:762 gewonnen. Stefanie S. glänzte mit 9 Strikes in Serie und 245 Pins.

Beim 2. Spiel gegen Strikee’s Bremen war es recht eng zugegangen aber auch hier gab es einen 768:720 Sieg für unsere Damen. Sabrina Grabowski (Düsseldorf) spielte 256 Pins.

Zum letzten Spiel vor der Pause war der BHB Berlin der Gegner. Nach guten Start fehlte am Ende etwas die Genauigkeit und so gab es mit 724:777 die erste Niederlage des Spieltages.

Nach der Pause ging es dan gegen BC Spares. Da sie nur nit 3 Spielreinnen angereist sind war es wohl der leichteste Sieg des Spieltages mit 679:511. Mit 252 Pins war in diesem Spiel Tanja Jockschat (Phoenix Berlin) die Beste.

Beim 5. Spiel gab es einige hohe Ergebnisse. Unsere Damen gewannen gegen die Radschläger Düsseldorf mit 809:693. Knapper ging es bei Dortmund gegen Kiel  mit 814:802 zu. Mit 246 Pins war Alina Sch8midt (Dortmund) die Beste in disem Spiel.

Beim letzten Spiel des Tages gegen BC Hanseat holte der 1. BC Rostock mit 796:768 ihren 5. Sieg. Damit ging ein erfolgreicher Tag zu Ende. Diesmal spielte Nicole Großmann (Spares) mit 257 Pins das höchste Spiel.

Mit 19 Punkten und 4621 Pins (192,54 Schnitt) liegen nach den ersten 6 Spielen unsere Damen auf Platz 1 vor ABC Dortmund mit 18 Punkten und BC Phoenix 71 mit 15 Punkten. Beste ist zur Zeit Stefanie Schult mit 1273 Pins (212,17 Schnitt).

 

Der Sonntag begann mit den Spiel gegen Fortuna Kiel. Nach einem spannenden Spiel auf hohem Niveau hieß es am Ende 791:791 und damit eine gerechte Punkteteilung. Ulrike Graffenberger (BHB) spielte das höchste Einzel in der Runde mit 241 Pins.

Das vorletzte Spiel des Tages ging gegen Pheonix Berlin. Diesmal haben unsere Damen den Start verpasstund der Gegner legte furios los. Damit gab es diesmal bei 714:892 nichts zu gewinnen. Mit 245 Pins spielte Nicole Engelbrecht (Pheonix) das höchste Spiel.

Beim letzten Spiel gegen Hannover sah es lange Zeit nach einen weiterenSieg für den 1. BC Rostock aus aber im letzten Frame drehte Hannover noch mal auf. Somit ging das Spiel mit 779:783 verloren.

Den Spieltag gewann Pheonix Berlin mit 22 Punkten vor den 1. BC Rostock mit 20 Punkten und ABC Dortmund mit ebenfalls 20 Punkten.

In der Liga führen weiterhin die Radschläger Düsseldorf 2 mit 103 Punkten vor den BC Srikee’s Bremen mit 94 Punkten und BC Ihme Hannover mit 87 Punkten. Der 1. BC Rostock hat mit 80 Punkten den 4. Platz gefestigt gefolgt von BC Phoenix 71 und BC Hanseat mit je 71 Punkten.

Beste Rostockerin war Stefanie Rose mit 1.791 Pins (199,00 Schnitt).

 

Der 1. BC Rostock bedankt sich bei allen Fans und Funktionären, die die Damen so toll unterstützt haben und natürlich auch beim tollen Team des HCC für das rundum sorglos Paket.

 

zu den Ergebnissen